Sonnen Bassermann Currywurst, viel Sauce mit labbriger Wurst

Sonnen Bassermann Currywurst – die Currywurst in der Konservendose.

Die Bockwurst ist in Scheiben geschnitten und schwimmt in der Currysauce.

Erhältlich ist diese Konserve als 400 g Packung und in den zwei Geschmacksrichtungen „klassik“ und „scharf.

Zubereitet wird die Currywurst
– im Kochtopf: Doseninhalt in einen Topf geben und unter gelegentlichem Umrühren erhitzen
– in der Mikrowelle: Doseninhalt in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und abdecken. Bei 600 Watt ca. 4 – 5 Minuten erwärmen. Zwischendurch und zum Schluss umrühren.

Geschmacklich kann die Currywurst nicht mit anderen mithalten. Allerdings ist die Wurst etwas weich und labberig, da sie in der Currysauce schwimmt. Der Saucenanteil ist ziemlich hoch. Der Currygeschmack ist kräftig. Also die labbrige Wurst kann ich beim besten Willen nicht empfehlen und würde sie auch nicht kaufen.

sonnenbassermann dose currywurst

2 thoughts on “Sonnen Bassermann Currywurst, viel Sauce mit labbriger Wurst

  1. Wir haben sie vor einiger Zeit zum Testen bekommen. Die Sauce ist super, aber die Currywurst mochten wir überhaupt nicht. Sie hatte einen pappigen Geschmack.Aber es ist ja alles Geschmackssache. Wir haben gerade in letzter Zeit oft gehört, das sie gut schmeckt.
    LG Christa

    Gefällt mir

  2. Ich sehe schon, ich treibe mich im Supermarkt zu wenig bei den Konserven herum… aber wer weiß, für was das gut ist. Dass die ertränkte Wurst nix taugt kann ich mir sehr gut vorstellen, allerdings werde ich die Sauce demnächst auch mal verkosten, wenn ich einen guten Tag habe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s